In Terms of Eigentlichkeit. Eine Rodung

2011 ❚ großes Ensemble ❚ 18′

„… feines, dezidiert ausgehörtes Stück …“
Hans-Klaus Jungheinrich (Musikkritiker bei der Frankfurter Rundschau 1968-2003)

„Nicht mehr ließ sich gewahren, als daß vor ihnen eine mäßige Bodenerhöhung anstieg; dort mußte es trockner sein, als in der feucht andunstenden Uferniederung, um die Reststunden der Nacht zu verbringen, und sie suchten hinaufzugelangen. Es fiel nicht leicht, denn Waldbäume mit dicht verwachsenem Unterbusch sperrten mannigfach den Durchlaß“ (Wilhelm Jensen, Hunnenblut, Kap. 14, Leipzig 1892)

Eine Komposition für großes Ensemble von 19 Spielern, aus deren teilweisen Doppelbesetzungen sich eine inhärente räumliche Konstellation ergibt. Der Raum erscheint als problematische Größe, auch, „weil er seine Botschaft durch seine pure Beschaffenheit automatisch setzt und sie dadurch absperrt von der Erfahrung, die ihn beseelen soll“, während „er überfließt von der Prätention tiefen menschlichen Angerührtseins“ (Theodor W. Adorno, Jargon der Eigentlichkeit. Zur deutschen Ideologie. Neuaufl., Frankfurt/M. 1992).

Auch die sprachlichen Mittel, „Verfallsprodukte der Aura“ (Adorno), stehen in der Kritik. Vonnöten ist eine neue Kontextualisierung, so entschieden wie „das Ausstocken des Waldbodens vor Beginn der Erdarbeiten eines Bahn-, Straßen-, Wiesenbaues u.s.w.“ (Lexikon der gesamten Technik und ihrer Hilfswissenschaften, Bd. 7, Stuttgart, Leipzig 1909). Dieser Kahlschlag – „bei Kiefern- und Fichtenhochwaldungen die herrschende Verjüngungsart“ (Meyers Großes Konversations-Lexikon, Bd. 10, Leipzig 1907) –, in dessen „extreme pain we are, after all, excised from the world and collapsed into the peculiar ownmostness of our privacy“ (James G. Hart, Who One is. Book 2. Existenz and transcendental phenomenology, = Phaenomenologica 190, Dordrecht 2009), ist „Kennmarke vergesellschafteten Erwähltseins, edel und anheimelnd in eins“ (Adorno), und „sorglich bahnte Markwart für Adelhard einen Pfad durchs Dickicht“ (Jensen).

Besetzung: Picc,Bfl.Eh.2(Bkl,Kbkl).1(Kfg)-1.2.1.0-Klv (2), Sz (2)-1.1.1.2.1
Uraufführung: 27.11.2011, Frankfurt am Main, hr-Sendesaal
Ensemble Modern, Pablo Rus Broseta
Festival cresc… biennale für moderne musik
Ursendung: 19.06.2012, hr2-kultur